Stoffwindeln… sind alte Bekannte!

In Deutschland hielt die Wegwerfwindel ihren Einzug erst im Jahr 1973. Inzwischen werden täglich über 8 Millionen Einwegwindeln genutzt – und weggeworfen!

Davor waren Stoffwindeln an der Tagesordnung – fragt ruhig mal Bekannte, die vor oder um 1973 gewickelt haben könnten!
Damals nutzen die Familien einfache Mull-Windeln aus Baumwolle, auch die heute wieder aufkommenden Strickbindewindeln gab es. Die Auswahl ist heute natürlich viel größer – und ständig kommen neue Windelmodelle und Anbieter dazu. Da kannst du schnell den Überblick verlieren.

Kennst du Wickel-Geschichten von „früher“? ich freu mich, sie zu hören!