Silvester und Neujahr feiern mit Baby

Meine Tipps für deinen entspannten Rutsch ins neue Jahr!

Die Silvesterfeier ist traditionell in Deutschland eine große Party. Oft wird monatelang im Voraus geplant, organisiert und überlegt, wie der Übergang ins neue Jahr gefeiert wird. Das erzeugt Druck – vor allem auch bei frischen Eltern. Müssen wir direkt wieder ins Partyleben einsteigen? Wie können wir Silvester feiern und dabei gleichzeitig unserem Neugeborenen gerecht werden? Ist es überhaupt möglich, eine Silvesterparty oder einen Neujahrsrundgang, wie er im Emsland Tradition hat, mit einem Säugling zu feiern? In diesem Beitrag möchte ich euch ein paar Tipps mitgeben, wie ihr die Silvesterfeier so gestalten könnt, dass ihr euch damit als Familie wohlfühlt.

Sonderfall Corona-Pandemie

2021 wird es ohnehin keine großen, öffentlichen Silvesterpartys geben. Das finden manche traurig, für junge Eltern nimmt es allerdings auch viel Druck aus der Sache. Die sonst vielleicht jährlich besuchten oder sogar ausgerichteten Riesen-Feten zum neuen Jahr stehen jetzt einfach gar nicht zur Debatte. Stattdessen haben wir neue Möglichkeiten: Feiern im kleinen Kreis oder sogar nur als Kernfamilie. Dem Baby ist das nur Recht so.

Babys lieben Ruhe – kommen aber auch mal mit Trubel klar

Grundsätzlich müsst ihr euer Kind auch in den ersten Monaten nicht in Watte packen, auch wenn eine laute Party wohl der falsche Ort für ein kleines Baby ist. Aber eine ruhigere Feier kann ein Baby gut überstehen, vor allem, wenn es bei den Bezugspersonen an der Brust sein darf, zum Beispiel in einer Tragehilfe oder einem Tragetuch gebunden. In dieser Position ist euer Baby geschützt, fühlt sich sicher und kann euren Herzschlag hören, der es beruhigt. Und ihr habt die Hände frei und könnt sogar etwa tanzen! So kann eine Silvesterparty mit nicht ganz so lauter Musik auch mit einem kleinen Kind ganz entspannt ablaufen.

Babys und Feuerwerk: nicht die beste Kombi

Ein Baby weiß nicht, was es mit einem Feuerwerk auf sich hat. Vor allem lautes Knallen ist tabu, bunte Lichter hingegen könnten dem Kind sogar gefallen. Wenn ihr es ausprobieren möchtet, dann fangt vorsichtig und mit genug Entfernung an und achtet ganz genau auf die Reaktionen eures Kindes. Ein ganz kleines Baby sollte in den ersten Wochen und Monaten am besten jedoch in einer Trage(Hilfe) versteckt bleiben, wenn Rakete und anderes buntes Feuerwerk gezündet wird. Und auch dann gilt: beobachtet euer Kind und zieht euch zurück, wenn ihr das Gefühl habt, es fühlt sich nicht wohl!

Party-Zwang: Du darfst es auch ruhig mögen!

Nicht nur Eltern, auch andere Menschen haben manchmal gar keine Lust auf eine Feier. Und Mütter und Väter mit jungen Babys stehen zusätzlich unter dem Druck, dass manche Cliquen kein Verständnis dafür haben, dass die junge Familie vielleicht generell seltener bei Treffen dabei ist. In Cliquen mit vielen Kindern ist das kein Problem: dort werden kindgerechte Aktionen geplant oder andere Lösungen gefunden. Die Zeit mit einem Baby ist extrem intensiv und etwas sehr besonders. Eltern dürfen sich darauf einlassen! Auch wenn das bedeutet, dass manche Freunde und Freundinnen seltener oder zumindest in anderem Rahmen gesehen werden, ist es okay, wenn sich Familien mit jungen Babys erstmal auf sich selbst konzentrieren und sich in die neue Situation einfinden. Vielleicht stellt die neue Situation auch Freundschaften auf die Probe, manche werden dabei eventuell auch auf der Stecke bleiben. Andere werden dafür umso enger und intensiver. Und denkt dran: Ihr seid niemandem zu einer bestimmten Häufigkeit der Kontaktaufnahme oder ähnliches verpflichtet. Ihr dürft euch zurückziehen und später wieder hervorkommen. Wenn es Menschen in eurem Umfeld gibt, die dafür kein Verständnis zeigen, dann könnt ihr sie darum bitten, auf eure Situation dennoch Rücksicht zu nehmen. Klare Kommunikation und das beachten der eigenen Grenzen kann hier Wunder bewirken!

Wie Silvester feiern mit Baby?

Eine gelungene Silvesterfeier und ein geselliger Rutsch ins neue Jahr können auch mit Baby und Kleinkind funktionieren. Ich habe ein paar konkrete Tipps für euch, wie ihr den Abend planen könnt, um Stress und Streitigkeiten gar nicht erst aufkommen zu lassen!Passt die Erwartungen an!

Passt die Erwartungen an!

Wenn ihr mit Baby feiern wollt, dann werdet ihr keine wilde Party mit lauter Musik und viel Alkohol erwarten können. Überlegt euch, was ihr stattdessen wollt und wie ihr das ganze umsetzen könnt!Plant einen gemütlichen Abend!

Plant einen entspannten Abend!

Wie wäre es mit einem entspannten Start ins neue Jahr? Ein gutes Essen, ein Brettspiel-Abend mit Freunden, ein Abend vor der Konsole oder auch ein Film oder ein Serien-Marathon sind tolle Möglichkeiten, in Gesellschaft und dennoch entspannt Silvester zu feiern. Zwischendurch eine Runde „Dinner for One“ und „Die Feuerzangenbowle“ und der Silvesterabend ist perfekt!

Seid vorbereitet!

Mit Baby weiß man nie genau, wie ein Abend verlaufen wird. Selbst ein ganz normaler Tag kann unvorhergesehen enden. Darum: Feiert an einem Ort und in einer Umgebung, die euch hilft! Das kann zuhause sein, wo ihr das Baby ins Bett bringen oder euch auch selbst mal zurückziehen könnt. Aber auch bei Verwandten oder Freunden könnt ihr eine passende Umgebung schaffen.

Ob mit Kind oder ohne, in Gesellschaft oder mit der Kernfamilie: Ich wünsche euch einen guten Rutsch ins neue Jahr 2022! Ich drücke uns allen die Daumen, dass das kommende Jahr weniger Pandemie-lastig wird. Für mich persönlich und mein „Emsbaby“ wünsche ich mir, dass es wieder mehr Möglichkeiten für Workshops und Kurse zu meinen Herzensthemen Stoffwindeln und Stillen geben kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s