Noch ein Baby?

Noch ein Baby?

Vielleicht von euch kennen den Gedanken bestimmt: Bin ich bereit für ein zweites (oder drittes, viertes,…) Kind? ⁠
Was würde sich dadurch verändern? ⁠
Packen wir das – körperlich, mental, finanziell? ⁠

Ich wollte nach der nicht so tollen Geburtserfahrung eine Weile nichts von der Idee wissen, ein zweites Kind zu bekommen. Irgendwann habe ich das ganze gut aufarbeiten können, aber das war ein Prozess. ⁠

Eine Vorstufe war, dass ich wusste, dass ich nicht „versagt“ hatte oder ähnliches und dass ich das ganze nochmal erleben wollte, um das zu „beweisen“. Ich wollte also wieder ein Baby. ⁠

Der Prozess nahm seinen Lauf und ich war irgendwann so im Reinen mit der Situation, dass dieser Gedanke des „Beweisens“ (übrigens gar nicht nur mir, auch den Menschen, von denen ich mich ungerecht behandelt fühlte) verflog. Ich musste nichts mehr beweisen. Ich wollte aber dennoch etwas in die Welt hinaustragen und anderen Schwangeren Mut machen, was ich mit meiner Arbeit versuche. ⁠

Dennoch, es bleiben zwei Gedanken in mir, die mich hin und her reissen:⁠

  • Ich war ein Einzelkind und ich fühlte mich oft allein. ⁠
  • Ich weiß nicht, ob ich die Energie für ein zweites Kind habe.

Ich versuche, für meinen Sohn voll und ganz da zu sein, ihm auf Augenhöhe zu begegnen und ihn zu sehen. Ich bin ein introvertierter Mensch und es ist anstregend für mich, das zu tun, aber ich tue es aus ganzem Herzen. Aber das selbe mal zwei? Ich finde es so schon oft hart, Mutter in diesem System zu sein, in dem die Gesellschaft so viel erwartet. ⁠

Und dann denke ich wieder, dass ich zu viel denke. Ich hatte auch vor Kind 1 Respekt und ich kann mir nicht mehr vorstellen, ohne ihn zu sein. Wieso sollte das bei Kind 2 anders sein?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s