Das Zungenband II

Vor einer Weile habe ich schon einen kleinen Beitrag zum Thema Zungenband geschrieben. In den letzten Wochen und Monaten habe ich sehr viel Zeit in Fortbildungen gesteckt, um beim Thema Stillen noch besser helfen zu können. Darunter fällt auch ein Online-Seminar der DEFAGOR, der Deutschen Fachgesellschaft für Behandlung oraler Restriktionen e.V.

Der Themenbereich Zungenbänder ist wirklich etwas sehr spezielles. Selbst Profis stellen nicht einfach eine Diagnose, ohne sich vorher mit anderen Fachbereichen abgestimmt zu haben. Darum möchte ich an dieser Stelle nur sagen: Solltet ihr oder sogar eine Fachperson den Verdacht haben, dass euer Kind ein Problem mit einem Zungenband hat, dann überstürzt nichts sondern lasst euch von verschiedenen Disziplinen beraten. Neben einer KinderärztIn kann das zum Logopädie sein und wenn es sich um ein junges Baby handelt auch eine Stillberatung.

Denn: einfach durchtrennen löst das Problem nicht. Die Muskeln, die bisher durch die Restriktion nicht wie bestimmt arbeiten konnten, müssen erst aufgebaut werden. Das braucht Training! Also, wenn bei euch Probleme vorliegen, die auf ein zu kurzes Zungenband hinweisen: Schließt erstmal alle anderen Probleme wie ungünstiges Anlegen und Blockaden aus und zieht dann die weiteren Fachbereiche hinzu, um einen guten Weg zu finden. Und solange Stillprobleme vorliegen, kann es natürlich anstrengend sein, auf eine Diagnose zu warten. Aber auch für die Überbrückung dieser Zeit finden wir Maßnahmen und Möglichkeiten!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s